img_001.jpg
In den folgenden Jahren nahm der Fußballsport in Offenburg einen immer größeren Aufschwung und am 10. März 1910 gründete sich ein zweiter Verein in Offenburg mit dem Namen Fußball-Verein 1910 Offenburg. Treibende Kräfte bei dieser Neugründung war besonders das Trio der Brüder Lurk, die Söhne des damaligen Inhabers der Gastwirtschaft "Salmen“. Der Salmen wurde auch das Vereinslokal. Fünf Gründungsmitglieder kamen aus den Reihen des damaligen Turnerbundes. Vorsitzender wurde Vizefeldwebel Karl Lang vom Infanterie-Regiment 170, das in Offenburg in Garnison lag und in der Folgezeit dem Verein manchen tüchtigen Spieler zur Verfügung stellte. Kassenwart und gleichzeitig Spielführer wurde Josef Lurk. „Blau-Weiß“ waren die Vereinsfarben und das erste Spielfeld befand sich zuerst auf der Kronenwiese und war ein harter ungeeigneter Sandplatz. Heute steht dort das Gelände der Firma Burda. Später stellte die Stadtverwaltung einen Platz am „Pulverhüsli“, südlich des Bahndamms zwischen Mühlbach und Zähringerstraße (heute: „Am Krummer“) zur Verfügung.

➠ Der Fußball-Club 1907 Offenburg fusionierte am 08. Februar 1913 mit dem Fußballverein 1910 Offenburg zum Offenburger FV 1907...