• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Verdienter 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den Bahlinger SC

Verdienter 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den Bahlinger SC

Vor 608 Zuschauern im Karl-Heitz-Stadion entschied der Offenburger FV die Achtelfinalbegegnung im Südbadischen Pokal gegen den Oberligisten Bahlinger SC nach einer überragenden Leistung in der Verlängerung mit 2:1 für sich und steht damit im Viertelfinale...

Es war verdienter Sieg des Offenburger FV, der gegen den Oberligisten sein besten Spiel in der bisherigen Saison ablieferte. „Wir wussten um die Stärken des OFV und waren heute nicht so dominant wie zuletzt in der Oberliga. Der Wille und die Einstellung waren bei meiner Mannschaft vorhanden, doch haben wir keine Lösungen gefunden, den OFV zu besiegen“ sagte Bahlingens Trainer nach dem Spiel. OFV-Coach Kai Eble meinte: „Unser Plan, mit schnellem Umschaltspiel über die Flügel den Gegner in Verlegenheit zu bringen, ging heute auf. Wir waren mit einem überragenden Torwart die bessere Mannschaft mit den klareren Chancen.“
Bereits mit dem ersten Angriffsversuch in der vierten Minute ging der OFV in Führung. Marco Petereit flankte links außen von der Grundlinie in den Strafraum, wo Marco Junker reaktionsschnell abstauben konnte. In der 21. Minute grätschte Petereit im Torraum um Zentimeter am Leder vorbei. Sekunden später kam prompt die Antwort des Oberligisten. OFV-Torwart Sinan Süme hatte beim 1:1-Ausgleich keine Abwehrchance.
In der zweiten Halbzeit war der Gastgeber die klar bessere Mannschaft, die zunächst in der 48. Minute eine Konterchance von Marco Junker nicht nutzen konnte. Das vermeintliche 2:1 durch Junker in der 61. Minute wurde wegen Abseits nicht gegeben. In der hektischen Schlussphase fielen keine weiteren Treffer und es ging in die Verlängerung. Mit der Gelb-Roten Karte in der 101. Minute schwächten sich die Gäste selbst. Dann hämmerte Samuel Geiler in der 103. Minute nach einem gelungenen Dribbling das Leder von der Strafraumgrenze an den Querbalken des Gästegehäuses und nur sieben Mieten später rettete der BSC-Schlussmann mit einer Glanzparade gegen Keven Feger. In der 120. Minute enteilte Samuel Geiler ab der Mittellinie seinen Gegenspielern, spielte den herauseilenden Torwart geschickt aus und schob den Ball aus rund 25 Metern zum 2:1 ins leere Gästetor zum Siegtreffer. (Auszug aus der lokalen Quelle der Mittelbadischen Presse, Bild: U. Marx)

Viertelfinale ausgelost
Einen Tag nach den Achtelfinalpartien wurden die Begegnungen für das Viertelfinale im SBFV-Rothaus-Pokal in der Geschäftsstelle des SBFV ausgelost. Dabei erwischte der Offenburger FV erneut ein "Hammer-Los" und muss zum alten Rivalen FC 08 Villingen reisen. Terminiert ist die Begegnung vorläufig auf den 01. November 17.

Weitere und ausführliche Hintergrund-Informationen zur aktuellen Begegnung finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
 
SBFV-Rothaus-Pokal
Achtelfinale  | 03. Oktober 2017 | 15:00 Uhr
Offenburger FV 2 : 1
n.V.
Bahlinger SC
Karl-Heitz-Stadion
 
Offenburger FV – Bahlinger SC 2:1 n.V. (1:1, 1:1)
OFV: Süme – Schlieter, Kahle, Ruf, Baitenger – Feger, Beiser-Biegert (115. Kehl), Tsolakis (63. Geiler), Anzaldi (84. Schätzle) – Junker, Petereit (99. Feißt)
Schiedsrichter: Gille (Sinzheim)
Zuschauer: 608
Tor(e): 1:0 Junker (4.), 1:1 (23.), 2:1 Geiler (112.)
Besondere Vorkommnisse: --