Junker erlöst den OFV

Vor 287 Zuschauern im Karl-Heitz-Stadion besiegte der Offenburger FV in einer umkämpften Verbandsliga-Begegnung den FC Singen 04 durch ein Last-Minute-Tor von Marco Junker mit 2:1...

Der FC Singen 04 war wie erwartet der erwartet schwere Gegner. Mit zahlreichen taktischen Fouls gelang es den Gästen, den Rhythmus der Offenburger bis zur 74. Minute negativ zu beeinflussen. Das Eble-Team hatte bereits früh die Chance zur Vorentscheidung, aber Marco Junker, Louis Beiser-Biergert, Marco Petereit und Keven Feger brachten das Leder nicht im Netz der Gäste unter. Die extrem defensiv eingestellten Singener nutzten dagegen ihre einzige Möglichkeit zum 0:1.
Die Antwort des OFV ließ nicht lange auf sich warten, denn Feger jagte in der 27. Minute einen Freistoß durch die Gästemauer zum 1:1-Ausgleich ins Netz. Nach einem Eckstoß in der 44. Minute bekam Singen einen Handelfmeter zugesprochen, den Schlussmann Sinan Süme bravourös parierte.
Auch nach dem Wechsel hatte der OFV zahlreiche Möglichkeiten. In der 74. Minute folgte dann die nächste Hiobsbotschaft. Bei einer verbalen Auseinandersetzung beleidigte Keven Feger einen Gästespieler und sah die Rote Karte. Die Gäste entwickelten nun plötzlich in der Offensive deutlich mehr Druck und hatten in der 85. und 86. Minute die Chance zum 1:2. Mit dem letzten Aufbäumen stürmte OFV-Abwehrchef Nico Schlieter über das gesamte Mittelfeld und bediente Junker an der rechten Strafraumgrenze, der aus spitzem Winkel volley abzog und das Leder am kurzen Pfosten in die Maschen jagte.
„Wir waren trotz vieler Fehlpässe bis zur Roten Karte feldüberlegen und haben trotz Unterzahl bis zum Schlusspfiff mit der Einwechslung eines weiteren Stürmers volles Risiko gespielt. Ein großer Anteil am Sieg hatte ohne Zweifel Sinan Süme“, resümierte Trainer Kai Eble. (Quelle & Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)

Weitere und ausführliche Hintergrund-Informationen zur aktuellen Begegnung finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
 
Verbandsliga Südbaden
11. Spieltag  | 14. Oktober 2017 | 15:30 Uhr
Offenburger FV 2 : 1 FC Siengen 04
Karl-Heitz-Stadion
 
Offenburger FV – FC Siengen 04 2:1 (1:1)
OFV: Süme – Schlieter, Baitenger (81. Gür), Feißt, Beiser-Biegert – Geiler (46. Kahle), Feger, Anzaldi (72. Laag), Junker – Cisse (57. Tsolakis), Petereit
Schiedsrichter: Brombacher (Kandern)
Zuschauer: 287
Tor(e): 0:1 (16.), 1:1 Feger (27.), 2:1 Junker (90.+5)
Besondere Vorkommnisse: Feger (74. Rote Karte wg. Spielerbeleidigung)