• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Coach Kai Eble analysiert die Vorrunde

Coach Kai Eble analysiert die Vorrunde

Mit einem 4:1-Auswärtserfolg in Endingen ging es für den Offenburger FV in die Winterpause. Bevor wir einen ersten Blick auf das bevorstehende Wintervorbereitungsprogramm werfen, analysiert Trainer Kai Eble die Vorrunde aus seiner Sicht…

Der Offenburger FV überwintert nach dem 19. Spieltag in der Verbandsliga Südbaden als Tabellenvierter. Nun ruht erst einmal der Ball, denn die Mannschaft befinden sich in der Winterpause. Das heißt aber nicht absolute Ruhe für alle, vor allem nicht für die Verantwortlichen des OFV. Trainer Kai Eble hat für uns die Vorrunde kurz im Detail analysiert.

Kai Eble: “Nach mäßigem Saisonstart spielten wir im zweiten Drittel der Saison phasenweise richtig guten Fußball und konnten etliche Punkte erzielen. Im Pokal durften wir mit dem Sieg im Achtelfinale über den Bahlinger SC einen großen Erfolg in der jüngsten Vereinsgeschichte feiern. Auch im Viertelfinale in Villingen boten wir dem Favoriten lange Paroli.
Leider fielen im letzten Saisondrittel etliche Stammkräfte durch Verletzungen, Urlaub aber auch durch Sperren immer wieder aus, so dass uns gegen Ende der Hinrunde etwas die Substanz fehlte. Mit dem 4:1-Erfolg zum Jahresabschluß in Endingen zeigte mein Team nochmals zu was es im Stande ist und sorgte so für einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde.
Wir blieben zuhause ungeschlagen, dennoch stehen zu viele Remis zu buche. Wieder haben wir u.a. mit Luca Ernst und Luca Kehl sowie Sinan Süme und Fabian Feißt junge Eigengewächse herangeführt oder sogar fest eingebaut. Dieser Weg bereitet mir als Trainer unheimlich Freude, auch wenn dies immer wieder mit Rückschlägen verbunden sein wird, da junge Spieler noch nicht die Konstanz in ihren Leistungen bringen können, wie dies gestandene Spieler tun.
In der Rückrunde haben wir uns als Team fest vorgenommen den 3. Platz zu erobern. Ebenso möchte ich unseren vielen, jungen Spielern, die ins Team drängen mehr Einsatzzeiten geben um sie weiter an das Verbandsliganiveau heranzuführen.“

Drei Spieler werden dem Offenburger FV nach der Winterpause nicht mehr zur Verfügung stehen. Lukas Schätzle kann wegen seines Studiums nicht mehr ausreichend trainieren und schließt sich dem Landesligisten FV Schutterwald an. Danny Laag zieht es zurück zu seinem ehemaligen Heimatverein Lahrer FV und Nico Hilger wechselt nach Niederschopfheim.

So geht es weiter: Regen und Schnee haben den regionalen Fußball in den letzten Wochen vor Weihnachten zum Teil völlig lahmgelegt. Der Start aus der Winterpause wird aus diesem Grund um eine Woche vorverlegt. Bei einem Blick auf den Rahmenterminkalender für die Saison 2017/18 startet der Offenburger FV bereits am 03. März 18 mit dem (Nachhol-) Heimspiel gegen den Freiburger FC in das neue Fußballjahr. Bevor es soweit ist, gibt der ➠ Wintervorbereitungsplan eine erste Übersicht über die wichtigsten Termine und Planungen vor dem Rückrundenstart beim Offenburger FV.

(Bild: BZ)