• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Marco Petereit bleibt eine weitere Saison beim OFV

Marco Petereit bleibt eine weitere Saison beim OFV

Der Offenburger FV bastelt weiter an seinem Kader für die neue Saison. Mit Kapitän Marco Petereit und Samuel Geiler haben nun zwei wichtige Säulen der Mannschaft für die kommende Spielzeit zugesagt…

Passend zur fünften Jahreszeit verkündeten die Verantwortlichen des Offenburger FV gestern ein elfjähriges Jubiläum. Kapitän Marco Petereit hat seinen Vertrag an der Badstraße über die laufende Saison hinaus verlängert und wird im Sommer bereits in seine elfte Spielzeit beim Traditonsverein gehen. „Es ist einfach unfassbar und macht uns unglaublich stolz, dass Marco unserem Verein weiterhin treu bleibt. Er geht auf und neben dem Platz als Kapitän und Führungsspieler voran und ist ein charakterstarkes Vorbild“, freut sich Team-Manager Heinz Falk.

Auch Samuel Geiler wird nach der Saison weiterhin seine Schuhe für den OFV schnüren. „Sammy kommt immer besser in Fahrt, besitzt eine enorme Dynamik und hat trotz seines jungen Alters eine sehr gute Spielreife. Wir werden noch sehr viel Spaß an ihm haben“, ist sich Sportvorstand Jan Kahle sicher. Neben Luca Kehl wurde in der vergangenen Saison auch Luca Ernst vorzeitig in die erste Mannschaft hochgezogen, ein Schritt, den der Verein keineswegs bereut. „Luca ist ein Beißer mit sehr guten Veranlagungen, dem definitiv die OFV-Zukunft gehört“, glaubt Heinz Falk.

Die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison stehen auch schon fest. Neben U19-Spieler Elias Matthäi wird auch Gino Lamm, der aktuell für den FV Ebersweier aktiv ist, zum Offenburger FV kommen. „Gino ist ein Stürmer mit dem gewissen Torriecher, der einen tollen Charakter besitzt“, so Jan Kahle.

Vier Spieler stehen dem Offenburger FV nach der Winterpause nicht mehr zur Verfügung. Keven Feger kam in der Winterpause mit der Ankündigung auf die OFV-Verantwortlichen zu, den Verein im Sommer nach sieben Jahren verlassen zu wollen. Nach mehreren Gesprächen einigte man sich dann auf eine sofortige Vertragsauflösung. „Für uns geht es in der restlichen Saison nicht mehr um allzu viel. Deshalb wollten wir Keven keine Steine in den Weg legen“, erklärte Trainer Kai Eble auf Anfrage. Lukas Schätzle kann wegen seines Studiums nicht mehr ausreichend trainieren und schließt sich dem Landesligisten FV Schutterwald an. Danny Laag zieht es zurück zu seinem ehemaligen Heimatverein SC Lahr und Nico Hilger wechselt nach Niederschopfheim.

Einen weiteren Abgang gibt es mit Johannes Geyer, der sich zur nächsten Saison seinem Ex-Verein SV Niederschopfheim anschließen wird. Johannes Geyer spielte drei Jahre für den TuS Neu-Isenburg und schloss sich 2017 dem OFV an.

Seit dem 23. Januar ist die Winterpause für den Offenburger FV zu Ende und die Vorbereitung auf das verbleibende Restprogramm in der Verbandsliga Südbaden steht an. Hier der ➠ Countdown bis zum Rückrundenstart im Überblick.

(Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)