Fußball und die Kälte

Die Kältefront macht auch vor dem südbadischen Amateurfußball nicht halt und der regionale Wetterdienst sagt eisige Temperaturen bis zu minus 20 Grad Celsius voraus. Fußballspielen wird damit zur Herausforderung für jeden Spieler…

Gibt es in der Spielordnung des Südbadischen Fußballverbandes eine Regelung zum Thema „Kälte“?. Nein – gibt es nicht. Kälte allein ist kein Grund für eine Spielabsage. Es gibt eine eindeutige Vorgabe zum Spielabbruch, an die sich alle Schiedsrichter halten müssen. Diese sind im aktuellen DFB-Lehrbrief verdeutlicht.

Mögliche Abbruch-Kriterien
• Verschlechterung des Wetters, so dass die Platzverhältnisse ein ordnungsgemäßes Spiel nicht mehr zulassen (Wasser auf dem Platz, Blitzeis, Schneefall)
• Dichter Nebel
• Irreparable Beschädigung eines Tors
• Ausfall des Flutlichts

Das „Merkblatt für Schiedsrichter“ des Südbadischen Fußballverbands gibt im Abschnitt 9.2. - Auskunft um die „Bespielbarkeit von Spielfeldern“.

Das soll der Schiedsrichter beachten
• Rücksichtnahme auf die Gesundheit der Spieler
• Der Ball muss kontrolliert gespielt werden können
• Verhinderung einer nicht unerheblichen Schädigung des Spielfeldes

Kälte kann natürlich auch gefährlich sein und sollte nicht unterschätzt werden. Die richtige Kleidung ist entscheidend und die Atemwege müssen besonders gut geschützt werden. (Bild: Mittelbadische Presse)