OFV in Neustadt gefordert

Nach dem knappen 4:3-Heimsieg über den FC Bad Dürrheim steht der Offenburger FV am Samstag beim FC Neustadt erneut vor einer großen Herausforderung, denn das Team von Trainer Kai Eble muss wieder auf wichtige Leistungsträger verzichten…

Eine auf den ersten Blick vermeintlich leichte Aufgabe gegen den Tabellenvorletzten FC Neustadt könnte zum echten Prüfstein für den OFV werden, denn Marco Petereit, Nico Schlieter und Samuel Geiler gingen angeschlagen aus der Begegnung gegen Bad Dürrheim, ihr Einsatz ist sehr fraglich. Darüber hinaus stehen Marco Junker mit Knie- und Hüftproblemen, Stefano Anzaldi mit Adduktorenbeschwerden sowie Eimen Kelbi nach seinem Kreuzbandriss noch nicht zur Verfügung. Allerdings sind Neuzugang Meller Aziz und Aliu Cisse wohl wieder einsatzbereit.

Wichtige Säulen werden im Mannschaftsgefüge des OFV fehlen, sodass die Nachwuchsspieler eine weitere Gelegenheit bekommen werden, sich zu präsentieren und sich mit guten Leistungen für weitere Einsätze zu empfehlen. Nach 18 Pflichtspielen und zwei Absagen belegt der FC Neustadt mit nur elf Punkten Rang 17. Auf einem Abstiegsplatz stehend, müssen die Schwarzwälder wohl notgedrungen bereits für die Landesliga planen. Trotz dieser schwierigen Situation hat sich das Team von Trainer Benjamin Gallmann offenbar noch nicht aufgegeben, denn der SV Stadelhofen schrammte am vorletzten Wochenende beim glücklichen 3:2-Sieg nur ganz knapp an einer Punkteteilung in Neustadt vorbei. Insofern ist auch der OFV gewarnt, denn im Hinspiel kassierte das Eble-Team in den Schlusssekunden noch den 3:3-Ausgleich.

“Ich rechne mit einem schweren Spiel, denn die Trauben werden aufgrund unserer schwierigen personellen Situation sicherlich sehr hoch hängen. Der Gastgeber steht erheblich unter Zugzwang“, erwartet Eble einen defensiv eingestellten Gegner, der mit langen Bällen seinen kopfballstarken und körperlich robusten Torjäger Sam Samma in Szene zusetzen werde. „Wir müssen in den Zweikämpfen dagegenhalten und individuelle Fehler vermeiden“, fordert Eble, der die A-Jugendspieler Jakob Harter und Ersin Osmanov in den Kader berufen hat. (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)