"Punktet Euch den BVB"

Der Freiburger FC ist im Nachholspiel der Verbandsliga Südbaden kein einfacher Gegner für den Offenburger FV. Der FC Schweinberg allerdings auch nicht…

FC Schweinberg? Das ist ein Kreisligist aus dem Odenwald und will – wie der OFV – ein Freundschaftsspiel gegen Borussia Dortmund gewinnen. Beide Vereine liegen derzeit bei der Payback-Aktion „Punktet Euch den BVB“ vorne.

Das Prozedere ist einfach: Auf der Homepage (➠ http://aral-bvb.de) muss man sich für seinen Verein registrieren und Payback-Punkte bei Aral sammeln. Die Punkte landen wie gewohnt auf dem persönlichen Konto und zusätzlich auf dem Vereinskonto. Wer bis zum 07. Juni den höchsten Punktequotienten (Punkte geteilt durch die Anzahl der Mitglieder) hat, gewinnt ein Heimspiel gegen den BVB. Im Moment führt Schweinberg (135.490) klar vor dem OFV (63.705) und dem SV Hausach (34.248). Die klare Führung des FC Schweinberg nötigt Kai Eble großen Respekt ab. „Die machen sehr viel Werbung. Und ich vermute mal, die arbeiten mit Firmen, vielleicht Speditionen, zusammen, die viel tanken“, so der OFV-Coach und hofft auf Nachahmer in der Ortenau. „Die können sich bei mir melden.“

Bis Aktionsschluss gibt es zudem diverse Etappengewinne. Einen hat der OFV im März schon eingeheimst: Bei einem Bundesligaspiel des BVB dürfen nun 20 OFV-Leute eine VIP-Lounge bevölkern. Eble hat da eine Idee, wer in den Genuss kommen sollte. „Das sollen Ehrenamtliche bekommen. Leute, die beim OFV im Hintergrund viel machen.“

Der ein oder andere aus der Mannschaft darf auch mit. „Louis Beiser-Biegert oder Co.-Trainer Frank Armbruster sind BVB-Fans, die wären verschnupft, wenn sie nicht dabei wären“, lacht Eble. (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bildquelle: Aral)