"WIR SIND FÜR SIE DA" – Auch in Zeiten von "COVID-19" werden wir unser digitales Website-Angebot für Sie ständig aktuell halten…

  • Elf Fragen an die Elf

    Der Spielbetrieb im südbadischen Amateurfußball ist zum zweiten Mal für längere Zeit unterbrochen. Zeit
    Weiterlesen
  • Ein Jahr im Rückblick

    Das erste Halbjahr 2020 war geprägt von der Corona-Krise, die weiterhin große Auswirkungen auf
    Weiterlesen
  • SBFV beschließt verkürzte Rückrunde

    Die immer noch hohen Covid-19-Infektionen lassen nicht auf schnelle Lockerungen der Politik für den
    Weiterlesen
  • 1
  • 2

Aktuelles Ergebnis

Verbandsliga Südbaden

    • 11. Spieltag
    • 31. Oktober 20
    • 14:30 Uhr
    • Karl-Heitz-Stadion
  • -
    Offenburger FV
    -
    SC Pfullendorf

    Ernst Hollstein – Kopfballstarker Blondschopf

    • Ernst Hollstein
    Bereits in früher Kindheit begann Ernst Hollstein mit dem Fußball spielen. Seine Spielweise wird als elegant, geschmeidig und souverän beschrieben. Seine Mittel waren Gewandtheit, ausgezeichnete Technik und ein glänzendes Kopfballspiel…

    Ernst Hollstein (es existiert auch die Schreibweise „Holstein“) wurde am 09. Dezember 1886 in Karlsruhe geboren. Bereits in früher Kindheit begann „Holler“, wie er damals gerufen wurde, mit dem Fußball spielen. Von der Jugend des FC Phönix kommend, wechselte der begabte Spieler in die Juniorenmannschaft und darauf in die erste Mannschaft des „großen“ Karlsruher FV. Er spielte zumeist auf der Position des linken Verteidigers. Seine Spielweise wird als elegant, geschmeidig und souverän beschrieben. Er war kein Abwehrspieler der mit Kraft und Wucht die gegnerischen Stürmer bekämpfte. Seine Mittel waren Gewandtheit, ausgezeichnete Technik und ein glänzendes Kopfballspiel. Blindes Wegschlagen des Balles waren ihm fremd. Sein Passspiel aus der Abwehr glich dem eines spielstarken Außenläufer oder Halbstürmer.

    [Im Spielerlexikon „Geschichte und Gegenwart“ (Kirn/Natan) wird festgehalten: Ernst Hollstein war einer der größten Verteidiger, die je über ein Feld zogen. Spielte links wie rechts, zog aber die linke Position vor. Der mittelgroße Spieler gehörte zu der Elite des Karlsruher FV des grandiosen „Fußball-Geschwaders“, das seine Mannschaft zwischen 1909 und 1912 darstellte. Mit Friedrich „Fritz“ Gutsch bildete er ein perfektes Verteidiger-Paar. Sein intuitives Stellungsspiel wird als „Gedankenlesen“ bezeichnet.]

    Von 1910 bis 1912 zog Ernst Hollstein dreimal in das Halbfinale um die deutsche Fußballmeisterschaft ein. Er wurde im Jahre 1910 mit dem Karlsruher FV Deutscher Meister, 1912 Vizemeister und verlor 1911 erst im Halbfinale gegen den VfB Leipzig. Den Kronprinzenpokal gewann er mit der Südauswahl 1912.

    Sein erstes Länderspiel für den DFB bestritt er am 24. April 1910 in Arnheim. Die 2:4-Niederlage gegen Holland erlebte er als linker Verteidiger. Seinen fünften Einsatz in der Nationalmannschaft hatte Hollstein am 29. Juni 1912 im Spiel gegen Österreich, in der Vorrunde des Olympia-Turnieres in Stockholm. Er spielte wieder auf der linken Verteidigerposition. Die 1:5-Niederlage lässt sich nicht Hollsteins Verteidigung, sondern vielmehr dem Umstand zuschreiben, dass für den Torhüter Albert Weber nach erlittener Gehirnerschütterung der Mittelstürmer Willi Worpitzky den Platz im Tor übernahm. Mit dem Einsatz am 03. Juli 1912 beim Trostrundenspiel der Olympischen Spiele gegen Ungarn beendete er mit 26 Jahren – als sechsmaliger Nationalspieler – seine internationale Laufbahn. Es wurde lebhaft bedauert, dass Ernst Hollstein sich bereits im Jahre 1913 vom aktiven Sport zurückzog, um sich verstärkt seinem Studium widmen zu können.

    Im Jahre 1918 wurde Ernst Hollstein zum Gewerbelehrer ernannt und trainierte die fußballbegeisterten jungen Leute aus der hiesigen Schülervereinigung der Oberrealschule in Offenburg, welche seit 1912 bestand. Sie genossen unter seiner Leitung eine erstklassige Fußballausbildung und wurden mit Fußballweisheit und technischem Können ausgestattet. Der Kriegsausbruch im Jahre 1914 verhinderte zunächst jeglichen Sportbetrieb beim Offenburger FV. Da die meisten Spieler der ersten Mannschaft ins Feld gezogen waren, bildete die zweite Mannschaft, die aus jungen und sehr talentierten Spielern bestand, die künftige erste Vertretung. Es waren meist Spieler aus der Schülervereinigung der Oberrealschule. Später wirkte Ernst Hollstein als Studienrat in Offenburg an der Gewerbeschule und wohnte an der früheren Schillerwiese, direkt in der Nähe der damaligen Oberrealschule (Schiller-Gymnasium). In den Spielzeiten 1920/21 bis 1922/23 und 1926/27 bis 1927/28 war er auch als Trainer des Offenburger FV in der Ligaklasse (damals zweithöchste Spielklasse) tätig.

    [Die illustrierte Sportzeitung „Fußball“ schrieb am 28. Dezember 1920: „Die Erfolge sind in erster Linie dem Internationalen Ernst Hollstein zu verdanken, welcher in dankenswerter Weise die Mannschaft trainiert“.]

    Am 09. August 1950 starb Ernst Hollstein in Karlsruhe.

    [Quellen: Wikipedia, KFV-Archiv, Sven Steppat]

    Fan-Artikel & mehr...

    Fan-Artikel & mehr

    Ob Mützen, Schals, Regenschirme oder Pullover - alles was ein OFV-Fan unterwegs trägt.

    Unser vereinseigener Online-FanShop verfügt über eine begrenzte Auswahl an Artikeln. Am Fan-Stand in der Nordkurve warten noch weitere interessante Accessoires und Fanartikel in Topqualität auf Sie.

    Besuchen Sie uns bei den Heimspielen und besorgen sich alles was Sie als echter OFV-Fan brauchen!...

    113 Jahre OFV...

    Tradition & Moderne

    Begleiten Sie den südbadischen Traditionsverein von der Vergangenheit bis in die Gegenwart und erleben Sie über 100 Jahre bewegte Fußballgeschichte.

    Die ganze Geschichte über den Offenburger FV - von der Vereinsgründung bis heute - lesen Sie in der Vereinshistorie nach...

    Saisonfahrplan...

    Der aktuelle Saison-Fahrplan

    Am 22. August startet der Offenburger FV in die neue Spielrunde und dann rollt der Ball auch in der Verbandsliga Südbaden endlich wieder.

    Sie wollen immer und überall wissen, wann und wo der OFV spielt? Nach wenigen Klicks erhalten Sie den aktuellen Spielplan...

    • Karl-Heinz Bente – Der „Kaiser“ des südbadischen Fußballs

      Karl-Heinz „Kalla“ Bente war eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Fußball. Als Teamchef beim Offenburger FV machte der charismatische Trainer aus einem komplizierten Geflecht von fast untrainierbaren Stars wieder eine Mannschaft… Karl-Heinz „Kalla“ Bente wurde am 13. September 1941 in Gelsenkirchen geboren. Als Mittelfeldspieler startete er seine
      Weiterlesen

    • Karl Heitz – Pionier des Offenburger Sportstättenbaus

      Der ehemalige Offenburger Oberbürgermeister, Kommunalpolitiker, Aktiver, Ehrenmitglied und Präsident des Offenburger FV war Pionier des Offenburger Sportstättenbaus. Der Freund und Förderer des Sports wie auch des vielseitigen Vereinslebens unserer Stadt nahm gerne die Gelegenheiten wahr, mit den Bürgern in eigen Kontakt zu treten. Dank seiner
      Weiterlesen

    • 2020 – Ein Corona-Jahr im Rückblick

      Das erste Halbjahr 2020 war geprägt von der Corona-Krise, die weiterhin große Auswirkungen auf den fußballerischen Alltag hat. Die sportlichen Planungen und Erwartungen wurden ungeahnt in den Hintergrund gestellt… Die Trauer des Offenburger FV über den Nichtaufstieg als Zweiter der Verbandsliga Südbaden hielt sich in
      Weiterlesen

    • Egon Kahles – Der Vereinsgründer

      Egon Kahles gehörte zu jener alten Garde, die mit viel Idealismus und Tatkraft viele Stunden ihres Lebens dem Fußballsport geopfert haben. Mit ihm neigte sich die Ära jener Männer der ersten Stunde, die damals im Deutschen Kaiserreich unter schwierigsten Bedingungen dem Fußballsport zu seiner heutigen
      Weiterlesen

    • Walter Köninger – Lebensretter vom Lindenplatz

      "Zum Bären“ hieß der Wirtshof im ehemaligen Haus Lange Straße 29 in Offenburg, wo an Silvester 1894 Walter Köninger das Licht der Welt erblickte. Sein Vater, Andreas Köninger aus Sasbachwalden, betrieb das Gasthaus in der Nähe des Lindenplatzes, indem auch für die im Baufach tätigen
      Weiterlesen

    • LGS 2032 kommt

      Offenburg hat den Zuschlag für die Landesgartenschau 2032 erhalten. Im Rathaus ist die Freude groß – dabei hatte man sich ein späteres Datum für die Ausrichtung gewünscht. Wird die Zeit jetzt knapp?… Zweimal hat sich Offenburg bislang erfolglos beworben. Dass es nun im dritten Anlauf geklappt
      Weiterlesen

    • Ernst Hollstein – Kopfballstarker Blondschopf

      Bereits in früher Kindheit begann Ernst Hollstein mit dem Fußball spielen. Seine Spielweise wird als elegant, geschmeidig und souverän beschrieben. Seine Mittel waren Gewandtheit, ausgezeichnete Technik und ein glänzendes Kopfballspiel… Ernst Hollstein (es existiert auch die Schreibweise „Holstein“) wurde am 09. Dezember 1886 in Karlsruhe
      Weiterlesen

    • Der Gedenkstein

      Ehrfurchtvoll verneigen wir uns vor unseren im Ersten Weltkrieg (1914 - 1918) gefallenen Sportkameraden, indem wir ihr Andenken erneuern, damit sie uns und späteren Generationen immer gegenwärtig seien... Im Gedenken an die Opfer, die aus dem "Ersten Weltkrieg" nicht mehr zurück kehrten, enthüllte im Jahre 1923
      Weiterlesen

    • Drei Favoriten für das neue OFV-Stadion

      Im Süden der Stadt soll Offenburgs neuer Sportpark entstehen, wenn das OFV-Areal für das Landesgartenschau-Gelände benötigt wird. Drei konkrete Varianten werden nun favorisiert. Hier sind alle Details… In den nächsten Wochen wird die Entscheidung aus Stuttgart erwartet, ob Offenburg den Zuschlag für eine Landesgartenschau in
      Weiterlesen

    • Hans "Hansi" Müller – Eine Offenburger Fußball-Legende

      Viele Offenburger erinnern sich bei diesem "klangvollen" Namen an eine glanzvolle Zeit des Offenburger FV. Mit „Hansi“, so begrüßten ihn viele Offenburger und mit den Worten: "Do kommt jo d’r Müller Hansi"… Hans „Hansi“ Müller wurde am 12. Oktober 1933 in Offenburg geboren und verbrachte
      Weiterlesen

    • 1

    Unterstützen Sie uns!

    Nicht nur vom Fanblock aus die Mannschaften unterstützen, sondern sich lieber in der Gemeinschaft aktiv in den Verein einbringen! Nicht nur alten Erfolgen nachhängen, sondern den Nachwuchs unterstützen...

    Weiterlesen

    Unterstützen Sie uns!

    Nicht nur vom Fanblock aus die Mannschaften unterstützen, sondern sich lieber in der Gemeinschaft aktiv in den Verein einbringen! Nicht nur alten Erfolgen nachhängen, sondern den Nachwuchs unterstützen.

    Werden Sie ein Teil von uns!

    Tragen auch Sie Ihren Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft des Offenburger FV bei und werden ein Mitglied unseres Vereins. Mit Ihrer Unterstützung gewährleisten Sie, dass sich der Offenburger FV besser abstimmen und organisieren und unser Verein weiterwachsen kann...

    Weiterlesen

    Werden Sie ein Teil von uns!

    Tragen auch Sie Ihren Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft des Offenburger FV bei und werden ein Mitglied unseres Vereins. Mit Ihrer Unterstützung gewährleisten Sie, dass sich der Offenburger FV besser abstimmen und organisieren und unser Verein weiterwachsen kann. Wir sind ein eingetragener und gemeinnütziger (Traditions-) Verein und tragen aktiv zur Förderung der Nachwuchsausbildung bei.

    Werden Sie ein Mitglied bei uns!

    Gemeinsame Interessen verbinden Menschen verschiedenster Generationen und sozialer Schichten. Dabei ist der Wunsch nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsgefühl der häufigste Beweggrund...

    Weiterlesen

    Werden Sie ein Mitglied bei uns!

    Gemeinsame Interessen verbinden Menschen verschiedenster Generationen und sozialer Schichten. Dabei ist der Wunsch nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsgefühl der häufigste Beweggrund. Erfahren Sie mehr über eine aktive oder passive Mitgliedschaft in unserem Verein. "Sind Sie bereit? Dann schicken Sie den ausgefüllten Mitgliedsantrag per Post oder geben den Antrag direkt in der Geschäftsstelle im Karl-Heitz-Stadion ab.

    • X3-Design
    • Kabel und Tiefbau GmbH
    • Nike Footbal
    • Vivil
    • #heimat Schwarzwald
    • Friedrich Bier
    • The Shool
    • Kulturförderverein Stud e.V.
    • Oststadtliebe
    • Badische Maultaschen Manufaktur
    • Soccerpark Ortenau
    • Mittelbadische Presse
    • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
    • Marx Galleries Offenburg
    • Gravoprint
    • Zeitlos
    • Red & Black
    • Team Tietge
    • Sportphysio Offenburg
    • Cafe Kakadu
    • Schwarzwald Haus
    • Markt Scheune
    • Ice Freestyler Offenburg
    • Tretroller
    • 361 Grad
    • Peterstaler
    • Staatliche Rothaus Brauerei
    • 30 Grad SB-Waschsalon
    • Sportpark Ortenau
    • Regio Ortenau
    • einMachglas
    • FussArt
    • OFF.kulur
    • Zäpfle Bar
    • Black Forest BBQ
    • Kinzig Food
    • Sanchos
    • I Love Ortenau
    • Karma
    • Zeus Palast
    • Falknerei Berl
    • Outdoor Funpark Offenburg
    Über den Offenburger FV

    Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

      Offenburger FV 1907 e.V.
      77652 Offenburg, Badstraße 22
      +49 (781) 2 42 34
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
    •   Wochenende geschlossen

    Rund um den Offenburger FV
    Dieses Informationsportal
    ... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

    Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
    ... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

    Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
    ... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
    Kurz-Links

    Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

    OFV.fanshop
    OFV.fanapp
    Verbandsliga Südbaden