OFV zu Hause nicht zu stoppen

Der Offenburger FV ist zu Hause weiterhin nicht zu stoppen. Marco Petereit und Samuel Geiler brachten den Traditionsverein mit ihren beiden Doppelpacks so richtig auf Touren...

Diogo Carolina hatte in der ersten Halbzeit Pech mit zwei Lattentreffern. Nach dem Seitenwechsel machte er es besser, als er eine scharfe Flanke von Luca Repple im Strafraum annahm und beim 3:0 dem Villinger Schlussmann keine Chance ließ. Auch die beiden Neuzugänge Emily Mugeta und Martin Weschle zeigten bei ihren Kurzeinsätzen im OFV-Trikot ihre Stärken. Am kommenden Spieltag ist der OFV spielfrei. Danach geht es zum Derby gegen den SC Durbachtal und dann kommt der starke SC Pfullendorf ins Karl-Heitz-Stadion.

(Bild: P. Heck)

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSELOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
Offenburger FV – FC 08 Villingen/U23 5:0 (2:0)
Offenburg: Vögele – Leopold, Leist (71. Mugeta), Ernst (80. Kehl), Distelzweig – Geiler, Beiser-Biegert, Repple (71. Weschle), Kinast – Carolina (80. Esslinger), Petereit
Schiedsrichter: Renner (Meßkirch)
Zuschauer: 250
Tor(e): 1:0 Geiler (20.), 2:0 Petereit (40.), 3:0 Carolina (52.), 4:0 Geiler (60.), 5:0 Petereit (78.)
Besondere Vorkommnisse: --