"WIR SIND FÜR SIE DA" – Auch in Zeiten von "COVID-19" werden wir unser digitales Website-Angebot für Sie ständig aktuell halten…

Saisonstart mit Pokal geplant

Der Südbadische Fußballverband hat erste Überlegungen zum Rahmenterminkalender für die kommende Saison bekanntgegeben. Beim Spielmodus sollen zwei Varianten vorbereitet werden…

Nach dem zweiten Saisonabbruch in Folge ist der Wunsch nach einem baldigen Neustart und einer unverkürzten Spielzeit beim Südbadischen Fußballverband und nicht zuletzt bei allen Fußballvereinen groß. Am Freitagabend äußerte sich der SBFV auf einer Online-Infoveranstaltung erstmals zum angedachten Rahmenkalender für die Saison 2021/22 und holte von den rund 70 teilnehmenden Vereinsvertretern ein Feedback zum gewünschten Spielmodus ein.

„Wir müssen den Blick nach vorne richten“, sagte SBFV-Pressesprecher Thorsten Kratzner. „Leider müssen wir damit rechnen, dass auch 2021/22 durch die Auswirkungen der Pandemie kein ganz normales Spieljahr wird“, fürchtet Kratzner. Deshalb plant der SBFV zweigleisig, was den Spielmodus angeht. Neben einer ganz normalen Runde mit Hin- und Rückspiel liegen auch die Pläne für eine verkürzte Variante mit Vorrunde und anschließender Aufteilung in eine Auf- und Abstiegsrunde weiter in der Schublade.

Während nahezu alle Vereinsvertreter – wie auch der SBFV selbst – die Komplett-Variante bevorzugen, wurde der Wunsch an den Verband herangetragen, schnell auf Plan B umzustellen, wenn es nötig ist. „Wir wollen einen nahtlosen Übergang, wenn uns die Pandemie-Situation dazu zwingt. Deshalb werden wir uns mit beiden Varianten intensiv auseinandersetzen“, kündigte Kratzner an.

Als Termin für den Saisonstart hat der SBFV den 24./25. Juli im Visier. Wie üblich sollen an den ersten beiden Wochenenden die Qualifikation und 1. Runde des SBFV-Pokals gespielt werden, bevor voraussichtlich am 07./08. August der Ligabetrieb beginnen soll. Das Saisonende wird für die zweite Mai-Hälfte 2022 geplant. „Wir wollen bewusst ein bis zwei Wochen früher beginnen als sonst, um noch das eine oder andere Wochenende als Puffer zu haben“, so Kratzner. Da die Abstimmungen mit der Oberliga noch ausstehen, werde die Veröffentlichung des Rahmenterminkalenders „erst in einigen Wochen erfolgen.“

Unklar ist auch noch, wie sich das Teilnehmerfeld für den SBFV-Rothaus-Pokal zusammensetzen wird. „Wahrscheinlich werden es die gleichen Mannschaften wie in der Vorsaison sein. Eine Ausnahme bilden wohl die Vertreter, die sich über den Bezirkspokal qualifiziert haben“, so Kratzner. Keine Änderungen sind bei der Wechselfrist geplant, da die abgebrochene Saison wie üblich am 30. Juni endet.

Regelung für die Wechselperiode I
Damit die spielfreie Zeit nicht auf die Wartefristen bei Vereinswechseln angerechnet werden kann, hat der Südbadische Fußballverband nun frühzeitig seine Spielordnung angepasst. Für kommende Saison gelte: „Die nachfolgende Regelung für die Wechselperiode I kommt bis 31. Oktober nicht zur Anwendung.“ Es sei denn, die Wartefrist war bereits am Ende der Wechselperiode II (01. Februar) abgelaufen. Heißt: „Ein Spieler muss fristgerecht wechseln, mit Abmeldung und kann sich nicht auf die Sechs-Monatsfrist berufen“, so der SBFV. Nach sechs Monaten ohne Einsatz können Fußballer im SBFV-Bereich grundsätzlich ohne Ablöse oder Zustimmung des abgebenden Vereins wechseln.

Wechselperiode I – 01.07. bis 31.08.
Will ein Spieler innerhalb der Wechselperiode I im Aktiv-Bereich seinen Verein wechseln, muss er sich bei seinem bisherigen Verein als aktiver Spieler bis spätestens zum 30. Juni nachweisbar abmelden. Der Vereinswechselantrag mit Unterlagen muss bis zum 31.08. bei der Geschäftsstelle des SBFV schriftlich vorliegen Eine fehlende Zustimmung des abgebenden Vereins kann durch die Zahlung der Ausbildungsentschädigung nach §16 Ziffer 3.2.1. bis 3.2.3 der Spielordnung (SpO) ersetzt werden. Auch nachträgliche Zustimmungen müssen bis zum 31.08. vorliegen.

(Auszug: Mittelbadische Presse/SBFV, Bildgrafik: SBFV)

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Red & Black
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • Tretroller
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos
  • I Love Ortenau
  • Karma
  • Zeus Palast
  • Falknerei Berl
  • Outdoor Funpark Offenburg
Über den Offenburger FV

Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV
Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
Kurz-Links

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden