Die Spitzenjagd geht weiter

Der Offenburger FV empfängt am Samstag den FC 03 Radolfzell und fährt am Montag nach Donaueschingen. Trainer Benjamin Pfahler hat kein Verständnis für den Doppelspieltag…

Ein weiterer Sieg, eine weitere Woche auf Platz zwei: Schon sechs Wochen lang hat der Offenburger FV den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga Südbaden inne, und da die Konkurrenz nicht schläft, reichte auch der 4:1-Sieg bei Tabellenschlusslicht SV Endingen nicht, um an die Spitze zu kommen. Obwohl ein Sieg mit drei Toren Vorsprung nach einem eindeutigen Spiel klingt, präsentierten sich die Offenburger gegen den Tabellenletzten nicht von ihrer besten Seite.

„Das war spielerisch keine Glanzleistung von uns. Wir konnten unser übliches Spiel nicht aufziehen und sind nur selten durchgekommen“, kritisiert Pfahler, lobt aber auch die Leistung des Gegners: „Endingen hat es uns, mit intensivem Mittelfeldpressing, erheblich schwerer gemacht, als ich erwartet habe.“ Mit der Torausbeute ist Coach Pfahler allerdings sehr zufrieden: „Wir hatten fünf gute Chancen und haben vier Mal getroffen. Das nenne ich effektiv. Dadurch haben wir uns den Sieg auch definitiv verdient.“

Am Samstag empfängt der OFV um 14:30 Uhr den zwölftplatzierten FC 03 Radolfzell im heimischen Karl-Heitz-Stadion, der zuletzt sein Heimspiel gegen den FC Teningen mit 3:5 verloren hat. Dabei werden die Offenburger versuchen, die bisher perfekte Heimbilanz auszubauen. Über den aktuellen Tabellenplatz der Gäste ist Benjamin Pfahler ziemlich verwundert. „Ich hatte Radolfzell eigentlich als einen möglichen Aufstiegskandidaten auf meinem Zettel“, erklärt er und begründet das auch gleich: „Die Mannschaft hat viele spielerisch sehr talentierte junge, aber auch erfahrene Akteure. Besonders bei ihren schnellen Kontern und bei Standardsituationen sind sie immer wieder gefährlich. Wir müssen wie gegen Elzach-Yach hoch konzentriert bleiben, unsere Angriffe absichern und möglichst wenige Standards provozieren.“

Bereits am Montag muss der Offenburger FV beim Tabellenvorletzten DJK Donaueschingen antreten. Pfahler ist mit der Spielplan-Gestaltung allerdings sehr unzufrieden: „Nur 48 Stunden Pause zwischen zwei Spielen ist verrückt. Das gibt es nicht mal im Profibereich. Hoffentlich gibt es dadurch nicht noch mehr Verletzungen.“ Trotz der sehr stark verkürzten Erholungsphase sollte der OFV aber stark genug sein, beim Tabellenvorletzten einen Pflichtsieg einzufahren.

Personell muss der OFV, außer auf die Langzeitverletzten eventuell auch auf Fabio Kinast verzichten, bei dem krankheitsbedingt noch nicht geklärt ist, ob er spielbereit sein wird. Dafür kehrt Samuel Geiler, der beim letzten Spiel aus beruflichen Gründen pausieren musste, ins Team zurück. Allerdings hat er nun aber auch zwei Wochen Trainingsrückstand.

(Quelle & Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: U. Nestlen)

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Red & Black
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • Tretroller
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos
  • I Love Ortenau
  • Karma
  • Zeus Palast
  • Falknerei Berl
  • Outdoor Funpark Offenburg
Über den Offenburger FV

Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV
Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
Kurz-Links

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden