OFFENBURGER FV – DU BIST MEIN VEREIN...

Siegtorschütze Marco Petereit

Der Offenburger FV ist als Meister der Verbandsliga Südbaden in die Fußball-Oberliga Baden-Württemberg aufgestiegen. In einem dramatischen Spiel vor 352 begeisterten Zuschauern bezwang der OFV den FC Auggen mit 2:1…

Man spürte von Beginn an die fieberhafte Aufregung auf den Rängen, die sich zunehmend aufs Spiel übertrug. Nach elf Minuten rettete die Auggener Abwehr in höchster Not. Die Nordkurve kam in Fahrt. Das Pressing des OFV verleitete einen hoch angelaufenen Auggener Abwehrspieler zu einem Ballverlust. Fabio Kinast nutzte das und traf überlegt zum 1:0. Mit der euphorischen Stimmung im Rücken legte der OFV nach. Der 18-jährige Stéphane Dzikang Njike scheiterte per Kopf.

Der OFV hatte die Partie im Griff, weitere Tore schienen nur eine Frage der Zeit. In der 29. Minute schlug Jakob Harter einen 50-Meter-Pass in den Fuß von Kinast, der im letzten Moment gestoppt wurde. Dann kratzte Auggen einen Schuss von Petereit von der Linie. Danach ließ es der OFV etwas ruhiger angehen. Die hohe Laufintensität forderte Tribut. Und es war das fünfte Spiel in den letzten zwei Wochen. So ging es mit 1:0 in die Kabine.

Nach der Pause folgten weitere Chancen. Doch mitten in die Euphorie hinein kam die kalte Dusche. Nach einem Missverständnis in der OFV-Abwehr ließ der FC Auggen dem herauseilenden OFV-Torhüter Jonas Witt keine Chance – es stand 1:1. Der OFV antwortete mit wütenden Angriffen. Aber in der 79. Minute stockte dem Stadion der Atem: Nach einer Auggener Ecke kam der Gast im Fünfmeterraum frei zum Abschluss, doch der Ball landete in den Armen von Witt.

Es brauchte mal wieder den Unterschiedsspieler – Marco Petereit. Der Kapitän des OFV wurde in der 86. Minute im Strafraum angespielt. Der Ball klebte an seinem Fuß, als er mit rechts einen Schuss andeutete, drei Mann ins Leere laufen ließ, dann auf seinen starken linken Fuß legte, noch einmal verzögerte, um dann flach zum 2:1 zu treffen. Was folgte, waren nur noch Jubel und Ekstase. Die Anspannung einer ganzen Saison entlud sich in diesem einen Augenblick.

Nach drei Minuten Nachspielzeit war es geschafft. Mit bisher nur zwei Niederlagen, den wenigsten Gegentoren und der treffsichersten Mannschaft der Verbandsliga Südbaden stand der OFV als Aufsteiger fest. Mannschaft und Fans sangen: „Südbadischer Meister, Oberliga wir kommen!“

„Wir haben zwei Jahre Arbeit trotz aller Widrigkeiten mit der Meisterschaft gekrönt und sind eine echte Einheit geworden“, sagte Trainer Benjamin Pfahler. Der Macher des Erfolges wurde verlässt die Badstraße nach zwei Jahren Richtung Freiburger FC und wurde vor dem Spiel mit viel Wehmut verabschiedet. Mit Torjäger Fabio Kinast und Emely Josia Mugeta gehen zwei weitere prägende Persönlichkeiten andere Wege. Kinast wechselt zum Regionalligisten Bahlinger SC und Mugeta sieht seine sportliche Zukunft beim FC Denzlingen. Schließlich beendet mit Martin Weschle ein herausragender Stürmer seine Karriere, bleibt aber dem OFV in anderer Funktion erhalten.

(Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: M. Schwitzkowski)

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSELOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
Offenburger FV – FC Auggen 2:1 (1:0)
Offenburg: Witt – Leopold, Leist, Ernst (58. Bandle), Distelzweig – Beiser-Biegert (63. Pies), Tsolakis (87. Feger), Dzikang Njike (63. Geiler) – Kinast, Petereit
Schiedsrichter: Bartler (Villingen)
Zuschauer: 352
Tor(e): 1:0 Kinast (18.), 1:1 (57.), 2:1 Petereit (86.)
Besondere Vorkommnisse: --

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Fair Play Sportfotografie
  • Sicht.Bar Offenburg
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos
  • I Love Ortenau
  • Zeus Palast
  • Falknerei Berl
  • Outdoor Funpark Offenburg
  • Region im Blick
  • Cafe Gleis 77
Offenburger FV – Du bist mein Verein...

Unser Offenburger FV kann auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Zu unseren größten Erfolgen zählen mehrere regionale Vorkriegs- und südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga und am DFB-Pokal. Der Gewinn der „Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft“ im Jahre 1984 geht als größter Erfolg in die Vereinsgeschichte des „Traditionsverein von der Badstraße“ ein.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV...
Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
Kurz-Links...

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden