• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Nächste Herausforderung beim SC Pfullendorf

Nächste Herausforderung beim SC Pfullendorf

Der Offenburger FV ist nach dem 3:1 im Derby gegen den SC Lahr die Mannschaft der Stunde in der Verbandsliga Südbaden. Ob jedoch die frisch eroberte Tabellenführung das kommende Wochenende übersteht, ist die große Frage…

Denn der Offenburger FV muss nach Pfullendorf! Und der SC Pfullendorf ist nach überstandener Vereinskrise ein extra-starker Aufsteiger, was Platz sieben unterstreicht. „Was ich gesehen habe, ist das eine physisch enorm starke, offensiv sehr gefährliche Mannschaft, die gute Systemabläufe hat und auch konsequent verteidigt“, lobt OFV-Trainer Florian Kneuker. Kurzum: Es ist ein Duell auf Augenhöhe“, sagt er und weiß, worauf es ankommen wird: „Wir müssen dagegenhalten.“

Das ist auch eine Frage der Kraft – speziell jetzt nach dem anstrengenden Mittwoch. Abwehr-Ass Nico Schlieter hat nach seinem Handbruch zwar mittlerweile mit einer Schiene das Training wieder aufgenommen, ist aber in Pfullendorf noch keine Option. Kapitän Marco Petereit hat nach seiner Oberschenkelzerrung gestern gegen Lahr schon wieder gespielt. Es bleibt abzuwarten, wie der Muskel darauf reagiert. Angreifer Dimitrios Tsiolakis fehlt indes, weil er sich wegen der Wahl eines Studienortes am Wochenende nicht in Pfullendorf, sondern in England aufhält. Und Artur Baitenger ist privat verhindert. Rundum wird es also eine anspruchsvolle Aufgabe für Trainer Florian Kneuker sein, die richtige Formation zu finden. (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: P. Heck)