OFV will nächsten Dreier

Nach dem spannenden 2:2 im Ortenau-Derby gegen Kehl will der Offenburger FV im heimischen Karl-Heitz-Stadion gegen den FC Denzlingen wieder einen Dreier einfahren…

Im Großen und Ganzen konnte OFV-Coach Florian Kneuker mit dem 2:2 im Ortenau-Derby beim Kehler FV leben, sprach im Anschluss aber dennoch von zwei verlorenen Punkten: „Wir haben nach dem 0:2-Rückstand zur Pause Moral bewiesen und uns in Durchgang zwei enorm gesteigert, da wäre mehr drin gewesen.“

Nun erwartet dem OFV mit dem FC Denzlingen eine Mannschaft, die nur mäßig in die Saison gestartet ist, aber sich mit drei Siegen in Folge stabilisiert hat. „Ich schätze den Gegner auf Grund seiner erfahrenen und technisch versierten Einzelspieler sehr gut ein. Da müssen wir von Beginn an höchste Konzentration zeigen, um die nächsten Punkte einzufahren“, so Kneuker. Ein Erfolgserlebnis wäre für die Moral der Offenburger sicherlich vorteilhaft, denn die Begegnung im Pokal-Achtelfinale gegen den Oberligisten FC 08 Villingen am kommenden Mittwoch wird den OFV in der dritten englischen Woche erneut zwingen, an die Leistungsgrenze zu gehen.

Bei der Mannschaftsaufstellung kann Florian Kneuker am Samstag fast aus dem Vollen schöpfen. Fraglich sind derzeit die Einsätze von Fabian Feißt (verletzt), Stefano Anzaldi und Simon Leopold. Sascha Ruf und Eimen Kelbi befinden sich derzeit noch im Aufbautraining. (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)

Hinweis: Der Offenburger FV spielt am 03. Oktober um 15:30 Uhr Anstoßzeit im Achtelfinale des SBFV-Rothaus-Pokal beim FC 08 Villingen. Hinweise zum eventuellen Fan-Transfer zum Auswärtsspiel nach Villingen finden Sie in Kürze auf ➠ Facebook des Offenburger FV.