• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Oppenau soll nicht zur Stolperfalle werden

Oppenau soll nicht zur Stolperfalle werden

Beim Derby zwischen Verbandsliga-Schlusslicht TuS Oppenau und dem Tabellendritten Offenburger FV scheint die Favoritenrolle klar verteilt. Aber trotzdem ist der OFV gewarnt, damit Oppenau nicht zur Stolperfalle wird…

Der Offenburger FV kam mit dem 3:0 gegen Mörsch gut aus den Startlöchern. „Es war ein solider Auftakt, der natürlich gut tut, weil wir mit drei Punkten starten konnten“, freute sich Trainer Florian Kneuker. Vor allem die große Zahl der herausgespielten Torchancen lässt den Coach auf eine positive restliche Saison hoffen.

Auf dem Papier dürften die nächsten drei Punkte nur Formsache sein. Aber der OFV ist gewarnt, schließlich verlor man mit Waldkirch und Stegen gegen zwei Kellerkinder und tat sich auch beim 2:0 im Hinspiel schwer. „Ein Derby ist immer speziell. Oppenau hat nichts zu verlieren und wird alles reinhauen“, ist sich Kneuker sicher, stellt aber auch klar: „Unser Anspruch ist es, dort zu gewinnen.“ Wichtig wäre ein frühes Tor, „das würde uns das Spiel deutlich einfacher machen.“ Sascha Ruf steigt erst nächste Woche ins Training ein und wird nochmal fehlen. Luca Ernst ist privat verhindert, ansonsten steht Kneuker der komplette Kader zur Verfügung. (Quelle & Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)