Petereit trifft spät zum OFV-Sieg

Nur haarscharf ist der Tabellendritte Offenburger FV im Derby der Verbandsliga Südbaden an einem Punktverlust beim Schlusslicht TuS Oppenau vorbeigeschrammt. Erst in der Schlußminute traf Kapitän Marco Petereit zum 2:1-Sieg...

Die Gastgeber kamen insbesondere in der ersten Hälfte deutlich besser mit dem Dauerregen und den Sturmböen zurecht und gingen kurz vor der Halbzeit nicht unverdient in Führung. OFV-Trainer Florian Kneuker fand wohl in der Pause die passenden Worte und wechselte mit Fabian Herrmann eine deutliche Belebung im Angriffspiel ein. Der OFV verdiente sich nach Wiederbeginn zunächst den Ausgleich durch Samuel Geiler, versäumte es aber, bis zur 75. Minute eine der zahlreichen Chancen zur Führung zu nutzen. Als in der Schlussphase alles nach einer Punkteteilung aussah, traf Marco Petereit in der 88. Minute doch noch zum Sieg für den OFV. (Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: P. Heck)

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
Verbandsliga Südbaden
20. Spieltag  | 17. März 2019 | 15:00 Uhr
TuS Oppenau 1 : 2 Offenburger FV
Sportanlage in Oppenau
TuS Oppenau – Offenburger FV 1:0 (1:2)
Offenburg: Süme – Schlieter, Beiser-Biegert, Leopold (46. Herrmann), Leist (73. Kelbi) – Geiler, Harter, Feißt (13. Anzaldi), Tsolakis – Junker (58. Martin), Petereit
Schiedsrichter: Rohwedder (Rheinstetten)
Zuschauer: 170
Tor(e): 1:0 (45.), 1:1 Geiler (57.), 1:2 Petereit (88.)
Besondere Vorkommnisse: --