OFV rutschte böse aus

Herber Rückschlag für den OFV: Nach den beiden Niederlagen gegen die Verbandsliga-Aufsteiger Stegen und Waldkirch ist der Abstand des Offenburger FV zu Tabellenführer Freiburger FC nun bereits auf sieben Punkte angewachsen...

Überraschung im Elztalstadion: Der Plan von Trainer Florian Kneuker, den Gegner in der Anfangsphase kommen zu lassen und nicht wieder das Spiel machen zu müssen, war bereits nach drei Minuten zunichte. Ein Kopfball überraschte den herauseilenden OFV-Keeper Florian Streif – 1:0 für Waldkirch. Kurz danach bot sich den Waldkirchern eine weitere gute Chance. Anschließend fand der OFV besser ins Spiel, mit Chancen für Stefano Anzaldi, Samuel Geiler und Dimitrios Tsolakis.

Nach dem Seitenwechsel hatte Marco Junker die Möglichkeit zum Ausgleich für die Offenburger. Dann leitete ein Konter die Vorentscheidung für die Waldkircher ein. Coach Florian Kneuker brachte frische Offensivkräfte ins Spiel, um den Druck nochmals zu erhöhen. Aber alle Bemühungen seiner Mannschaft blieben meist an der Abwehr der Heimelf hängen. Die Offenburger hatten durch Fabian Herrmann, Marco Petereit und Marco Junker weitere gute Möglichkeiten.

„Der Spielverlauf ähnelte dem Spiel der Vorwoche gegen Stegen. Wir mussten gegen ein sehr tief stehende Mannschaft das Spiel machen und begünstigten durch eigene Fehler die Gegentore“, resümierte OFV-Trainer Florian Kneuker den Auftritt seiner Mannschaft.

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
Verbandsliga Südbaden
11. Spieltag  |  12. Oktober 2018 | 15:00 Uhr
FC Waldkirch 2 : 0 Offenburger FV
Karl-Heitz-Stadion
FC Waldkirch – Offenburger FV 2:0 (1:0)
Offenburg: Streif – Schlieter, Beiser-Biegert, Kehl, Ernst (56. Martin) – Geiler (75. Feißt), Anzaldi (69. Osmanov), Tsolakis, Junker – Petereit, Herrmann
Schiedsrichter: Mera-Linz (Schopfheim)
Zuschauer: 270
Tor(e): 1:0 (3.), 2:0 (53.)
Besondere Vorkommnisse: --