• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Spitzenreiter FFC zu Gast in Offenburg

Spitzenreiter FFC zu Gast in Offenburg

Ausgerechnet vor dem Auftritt des Meisterschaftsfavoriten und Spitzenreiter der Verbandsliga Südbaden Freiburger FC im Karl-Heitz-Stadion hat sich der Offenburger FV eine Punkte-Auszeit genommen…

Ausgerechnet vor dem Auftritt des Meisterschaftsfavoriten Freiburger FC im Karl-Heitz-Stadion hat sich der Offenburger FV eine Punkte-Auszeit genommen. „Wir hatten den schwachen Auftritt gegen Stegen eigentlich gut aufgearbeitet, aber ein individueller Fehler nach drei Minuten hat unseren Matchplan zunichte gemacht“; analysierte Trainer Florian Kneuker das 0:2 in Waldkirch. „Danach hatten wir zu 80 Prozent Ballbesitz, aber heutzutage können eben auch Teams mit schwächeren Fußballern gut verteidigen“, ergänzte er.

Gegen den FFC befindet sich der OFV zum ersten Mal in dieser Saison in der Außenseiterrolle. „Da müssen wir ein bisschen umswitchen im Vergleich zu den eher defensiv eingestellten Gegnern“, weiß Kneuker und warnt: „Gegen ein individuell so stark besetztes Team können wir uns erst recht keine Fehler erlauben.

Personell hat der Coach noch einige Fragezeichen. Nico Schlieter ist im Training umgeknickt, Vatentin Siefermann kämpft mit Leistenproblemen. Auch der Einsatz von Fabian Herrmann und Marco Junker ist fraglich. Für den Rest der Vorrunde fällt Jacob Harter (Schlüsselbeinbruch) aus und fehlen werden ihm weiterhin die beiden Langzeitverletzten Sascha Ruf und Eimen Kelbi. (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: S. Hund)