• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden

Mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden

Ehe am Sonntag in der Verbandsliga Südbaden der Vorhang fällt und die über dreimonatige Winterpause beginnt, will der Offenburger FV beim FV Lörrach-Brombach beweisen, dass seine Niederlagenserie nachhaltig gestoppt ist…

OFV-Trainer Florian Kneuker ist heilfroh, dass die frappierende Negativserie mit sechs Niederlagen aus den letzten sieben Spielen endlich gestoppt ist. „Obwohl“, wie er gleich hinzufügt, „dabei nicht alles so schlecht war, wie die Ergebnisse.“ Nun geht es darum, sich mit einem Erfolgserlebnis in die lange Winterpause zu verabschieden. Ob das am Sonntag beim FV Lörrach-Brombach gelingt, ist für Kneuker ziemlich offen. „Die haben auch nicht so erfolgreich gespielt, wie sie das von sich erwartet haben“, weiß der OFV-Coach, „auch die Ansprüche in Lörrach sind hoch. Es wird ein interessantes Spiel.“

Bei dem der OFV vermutlich wieder auf Abwehrchef Nico Schlieter bauen kann, der zuletzt wegen eines fiebrigen Infekts gefehlt hatte. Ein großes Fragezeichen steht aber hinter dem Einsatz von Torjäger Fabian Herrmann, den eine Adduktorenzerrung plagt. „Wir wollen vor der langen Pause nochmal nachlegen“, sagt Kneuker, „und dann schauen wir im März, was geht, wenn wir wieder mehr Personal an Bord haben.“ Damit meint er die Langzeitverletzten Eimen Kelbi, Sascha Ruf und Lukas Martin. „Vielleicht“, deutet der OFV-Trainer an, „kommen auch noch ein oder zwei Neue, aber da ist noch nichts spruchreif.“ (Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: Ch. Breithaupt)