Erfolgsserie gerissen

Der Offenburger FV verlor überrachend mit 0:2 sein Heimspiel im Karl-Heitz-Stadion gegen Aufsteiger FSV Rot-Weiß Stegen. Die erste Saisonniederlage im zehnten Spiel war verdient und enttäuschend für alle...

Die Niederlage des Offenburger FV gegen den Tabellenvorletzten FSV Rot-Weiß Stegen war nicht dem Zufall zuzuschreiben, denn das Gästeteam war an diesem Spieltag einfach die bessere Mannschaft. Stegen trat kompakter auf, ging bissig und aggressiv in die Zweikämpfe und stellte die Räume geschickt zu, so dass die Offenburger zwar mehr Ballbesitz hatten, jedoch in nur wenigen Spielszenen ihren gewohnten Rhythmus fanden. Ganz offensichtlich steckte dem OFV die Achtelfinal-Klatsche vom Mittwoch beim Oberligisten FC Villingen (1:6) noch in den Knochen, denn Spritzigkeit und Lauffreude fehlten über weite Strecken. Das Passspiel war unpräzise, das Pressing wurde vermisst, die Laufwege stimmten nicht und die Mittelfeldakteure waren im Spielaufbau streckenweise überfordert. "Natürlich bin ich enttäuscht. Wir kamen einfach nicht richtig ins Spiel. Bei meiner Mannschaft habe ich heute Vieles vermisst", meinte Trainer Florian Kneuker bei der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.

(Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)
Verbandsliga Südbaden
10. Spieltag  | 06. Oktober 2018 | 15:30 Uhr
Offenburger FV 0 : 2 FSV Rot-Weiß Stegen
Karl-Heitz-Stadion
Offenburger FV – FSV Rot-Weiß Stegen 0:2 (0:2)
Offenburg: Streif – Schlieter, Leist, Leopold (64. Beiser-Biegert), Feißt – Geiler, Kehl (46. Martin), Tsolakis (71. Anzaldi), Junker – Petereit, Herrmann (71. Ernst)
Schiedsrichter: Zielbauer (Steinmauern)
Zuschauer: 246
Tor(e): 0:1 (16.), 0:2 (42.)
Besondere Vorkommnisse: --