Fabian Herrmann im ZDF-Sportstudio

Von einem „einmaligen Erlebnis“ sprach Fabian Herrmann nach seiner Doppelschicht am Samstag. Mit einem wunderschönen Fallrückzieher-Tor im SBFV-Pokal gegen Elchesheim hatte sich der Nordracher als Schütze des Amateurtors der Woche in einem Online-Voting für das legendäre Torwandschießen im aktuellen Sportstudio qualifiziert…

Direkt nach dem Spiel ging es nach Mainz. Vom Hotel fuhr ein Taxi vor das Sendezentrum auf dem Mainzer Lerchenberg. Schon lange vor Beginn der Aufzeichnung um 22:15 Uhr hatte Herrmann die Möglichkeit, bei Häppchen im Backstage- Bereich die ersten Eindrücke zu sammeln und Studio-Gast Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport des Bundesligisten VfL Wolfsburg, kennenzulernen. „Ich war von der lockeren Atmosphäre dort begeistert. Jörg Schmadtke bot mir sofort das Du an, damit hätte ich absolut nicht gerechnet. Auch Moderator Sven Voss war völlig entspannt“, so Herrmann. Aber nicht nur für ihn war der Abend etwas ganz Besonderes. Am Tag zuvor überraschte er einen seiner größten Fans mit einem Ticket für die Sendung. Luca Stiewe aus Nordrach, der nur wenige Stunden vorher selbst noch im Karl-Heitz-Stadion das Verbandsliga-Duell gegen Radolfzell verfolgte.

Was beim Üben im VIP-Bereich noch nicht wirklich klappen wollte, sollte Hermann in der Sendung umso besser gelingen. Dann ging alles Schlag auf Schlag: Während Jörg Schmadtke die ersten drei Schüsse unten allesamt daneben setzte, behielt der TV-Neuling die Ruhe und schob zweimal ein. Als der VfL-Chef oben auch nichts traf, war Herrmann der Tagessieg nicht mehr zu nehmen. Die ersten beiden Schüsse gerieten zwar zu tief, der letzte fand dann aber wieder seinen Weg ins Ziel.

„Ich bin wohl einfach ein Wettkampf-Typ“, scherzte Herrmann nach der Sendung. Mit drei Treffern gewann er auch die Wette mit seinen Teamkollegen. Kapitän Marco Petereit, Sportvorstand Jan Kahle, Torwart Florian Streif und der derzeit verletzte Sascha Ruf forderten mindestens zwei Treffer, ansonsten müsse Herrmann einen Bier-Humpen mit den Fans aus der Nordkurve trinken oder das OFV-Lied auf der Bühne des Offenburger Weinfests anstimmen. „Ich bin froh, dass ich den Ball dreimal im Ziel unterbringen konnte und das nicht tun muss“, schmunzelte der Stürmer.

Als Tagessieger gewann Herrmann 1.000 Euro Taschengeld und einen neuen Trikotsatz für sein Team. Darüber hinaus qualifizierte er sich für die Endrunde, an der alle Tagessieger um 25.000 Euro spielen werden. „Ich kann das alles noch gar nicht so richtig glauben und muss das erstmal sacken lassen“, ließ Herrmann mit Anhang den aufregenden Tag nach der Sendung, die erst um 23:30 Uhr ausgestrahlt wurde, gemütlich ausklingen. (Quelle & Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: ZDF-Sportstundio)

Hier sehen Sie den ➠ Video-Auszug vom Torwandschießen im ZDF-Sportstudio (verfügbar bis 15. September 19) zwischen Fabian Herrmann und dem Geschäftsführer des Bundesligisten VfL Wolfsburg Jörg Schmadtke.