• Aktuelles
  • News-Archiv
  • Wer war: Hansi Müller - Eine Offenburger Fußball-Legende

Wer war: Hansi Müller - Eine Offenburger Fußball-Legende

Viele Offenburger erinnern sich bei diesem "klangvollen" Namen an eine glanzvolle Zeit des Offenburger FV. Hansi, so begrüßten ihn viele Offenburger mit den Worten: "Do kommt jo d’r Müller Hansi"…

Am 12. Oktober 1933 in Offenburg geboren und aufgewachsen am Schillerplatz. Älteren Offenburgern ist noch der Kiosk seiner Eltern vor dem Schillergymnasium bekannt. Dort, wo einst im Jahre 1907 der Fußball in Offenburg seinen Einzug hielt - auf der Schillerwiese des Gründervereins FC Offenburg. Hier konnte man jeden Freitag den Müller Hansi nach Dienstschluß antreffen, wenn er den Eltern half. In seinen Erinnerungen hatte der Fußball absoluten Vorrang. Hansi Müller ist nach dem Krieg in den Offenburger FV eingetreten, der damals noch auf der sehr beliebten „Stegermatt“ - am Platz des heutigen Hallenbades (Liegewiese) zu Hause war. 1950 aus der OFV-Jugend gekommen, kurzzeitig den OFV verlassen, zeigte sich bald seine Begabung bei mehr als 1.000! Spiele für den Offenburger FV. Er war 29-facher Auswahlspieler für Südbaden, stand mehrmals in der DFB-Auswahl und sogar im Kader für die Olympia-Auswahl 1952 in Helsinki. Dadurch wurde man auch außerhalb Offenburgs auf den pfeilschnellen Rechtsaußen und späteren offensiven Mittelfeldspieler aufmerksam. Das Fußballtalent erhielt Angebote von mehreren namhaften Vereinen, wie Holstein Kiel, Stuttgarter Kickers oder 1860 München. Damit er in Offenburg blieb, bot ihm der damalige Oberbürgermeister Karl Heitz eine Stelle in der Verwaltung an. Und somit stürmte der Hansi neben August "Gustl" Kopp und dem Berliner Rudi Bittner weiter für den OFV. Nur eines gelang auch ihm trotz insgesamt sechs südbadischer Meisterschaften nicht: Der vom OFV lang angestrebte Aufstieg in die 2. Liga.

Seine ganze Freizeit widmete er jedoch dem Fußball. Hansi Müller war maßgeblich beteiligt an den "goldenen Jahren" des OFV, in denen das Stadion meist voll war. Zum Abschluß seiner aktiven Zeit gewann Müller als Spieler der zweiten Mannschaft 1966 die Meisterschaft der A-Klasse Offenburg und feierte den Aufstieg in die 2. Amateurliga Südbaden. Im Folgespieljahr war er neben Heinz Trenkel Co.-Trainer der ersten Mannschaft, anschließend Jugendleiter und danach Leiter der Altherrenmannschaft. Als Hansi Müller die Jugendarbeit beim Traditionsverein abgab, stand er verschiedenen Vereinen in der Ortenau als Trainer zur Verfügung.

Der Offenburger FV dankte ihm für seinen unermüdlichen Einsatz mit der Ehrenmitgliedschaft und mit einer ganz besonderen Ehrung, dem Goldenen OFV-Ehrenring. Auch vom Südbadischen Fußballverband wurde Hansi Müller mehrfach ausgezeichnet.

Erfolge mit dem Offenburger FV
Südbadischer Meister - 1952/1953/1954/1958/1960/1961
Südbadischer Pokalsieger - 1961
Meister der A-Klasse, Aufstieg in die 2. Amateurliga Südbaden (2. Mannschaft) - 1966